Happy End nach kurzer Suche in Rosenheim

Vermisster Bub (10) geht selbst zur Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Glückliches Ende einer kurzen "Vermisstensuche" am Mittwoch in Rosenheim: Ein zehnjähriger tauchte nach kurzer Suche wieder auf.

Am späten Mittwochnachmittag erschienen die Eltern eines zehnjährigen Buben und meldeten in höchster Sorge, dass ihr Sohn in der Innenstadt verschwunden war. Der Junge war lediglich kurz voraus in Richtung Auto gegangen, als die Familie aus dem südlichen Landkreis einen Ausflug in die Stadt gemacht hatte.

Vermutlich falsch abgebogen

Vermutlich bog er jedoch falsch ab und war nicht mehr aufzufinden. Unverzüglich machten sich sämtliche Streifen auf die Suche nach dem kleinen Mann. Doch bereits kurze Zeit später klingelte es bei der Polizeiinspektion Rosenheim und der Vermisste stand weinend vor der Türe.

Bub (10) handelt geistesgegenwärtig

Er hatte sich in der Stadt verirrt, jedoch dann die Polizeidienststelle erkannt. Hier handelte er für sein Alter bemerkenswert geistesgegenwärtig, indem er beschloss, die Beamten um Hilfe zu bitten. Durch diese wurde er dann in Obhut genommen und mit Süßigkeiten versorgt, bis seine überglücklichen Eltern ihn wieder in die Arme schließen konnten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser