In der Rosenheimer Gottfried-Keller-Straße

Topf auf Herdplatte vergessen - Anzeige droht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Aufatmen in der Gottfried-Keller-Straße: Die Evakuierung wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrandes wurde abgebrochen.

UPDATE, 20.45 Uhr: Polizeimeldung

Durch die Feuerwehr Aisingerwies wurde die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet. Die Floriansjünger stellten anschließend einen Topf mit Essen auf der eingeschalteten Herdplatte fest. Es entstand außer an dem Topf kein Sachschaden, auch wurde keine Person verletzt. Teils wurden die Nachbarn kurzfristig gebeten das Haus zu verlassen, sie konnten jedoch kurz darauf wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Wohnung wurde versperrt, der nicht anwesende Wohnungsinhaber muss sich auf eine Ordnungswidrikeitenanzeige nach der Verordnung über das Verhüten von Bränden einstellen.

UPDATE, 16.30:

Wie die Polizei auf Nachfrage von rosenheim24.de mitteilte, kann für das Wohnhaus in der Gottfried-Keller-Straße Entwarnung gegeben werden. Der Verdacht des angebrannten Essens habe sich bestätigt.

Die Evakuierung wurde abgebrochen, alle Bewohner konnte zurück in ihre Wohnungen.

Es gibt laut Polizei keine Verletzten. Auch der Sachschaden sei nur sehr gering.

Erstmeldung der Polizei:

Anwohner verständigten die Polizei Rosenheim, dass sie aus einer Wohnung in der Rosenheimer Gottfried-Keller-Straße der Rauchmelder Alarm geschlagen hat. Die Anwohner sind aber nicht in der Wohnung, dies wusste der Mitteiler.

Die Streife der Rosenheimer Polizei stellte vor Ort fest, dass es in der Wohnung tatsächlich brennt.

Das mehrstöckige Haus wird aktuell evakuiert, die Rettungskräfte sind im Einsatz. Derzeit liegen keine Erkenntnisse über Verletzte vor.

Es ist kein offenes Feuer erkennbar, es besteht der Verdacht, dass Essen angebrannt ist.

Weitere Informationen folgen!

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim/anh

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser