In der Äußeren Münchener Straße

Plötzliches Wendemanöver führt zu Verkehrsunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein 42-jähriger Baden-Württemberger verursachte am Sonntagabend einen Verkehrsunfall, nachdem er nach kurzer Orientierung, plötzlich wendete. Dabei krachte er seitlich in das Auto einer 19-Jährigen.

Am Sonntagabend, kam es gegen 20.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Äußeren Münchener Straße, auf Höhe der OMV Tankstelle. Ein 42-jähriger Urlauber aus Baden Württemberg, befuhr die Äußere Münchener Straße vom Kreisverkehr kommend in Richtung Kolbermoor. Auf Höhe der OMV Tankstelle verringerte der Fahrzeugführer seine Geschwindigkeitfast bis zum Stillstand um sich zu orientieren. 

Eine 19-jährige aus Bruckmühl wollte an dem Schwaben vorbeifahren, als dieser plötzlich wendete und die 19-jährige seitlich traf. Die Bruckmühlerin geriet dadurch ins Schleudern und kam erst auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Sowohl die Fahrerin, als auch ihre 21-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ein weiterer Mitfahrer wurde, so wie der Unfallverursacher und dessen Mitfahrer, nicht verletzt. 

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Baden Württemberger wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Äußere Münchener Straße war für die Unfallaufnahme ca. eine halbe Stunde gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser