Rosenheimer landet nach Unfall in Vorgarten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayrischzell - Beim Überholen sah ein junger Rosenheimer ein abbiegendes Fahrzeug. Nach dem Zusammenstoß ramponierte er mit seinem Wagen noch einen Garten.

Am Mittwoch, 28. September, gegen 20.30 Uhr wurde den Beamten der Polizei Miesbach ein Unfall mit drei leichtverletzten Personen in Bayrischzell mitgeteilt. Die Unfallsituation stellte sich wie folgt dar: Ein 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim befuhr mit seinem VW die Alpenstraße. Auf Höhe der Gaststätte "Kaminstubn" übersah er beim Überholen den links abbiegenden Pkw Peugeot einer 45-jährigen aus Bayrischzell und prallte frontal in die linke Fahrzeugseite der Frau, welche sich allein im Fahrzeug befand.

Der Pkw des Rosenheimers kam nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach den Zaun einen Anwesens auf eine Länge von ca. 15 Metern. Abschließend kam er zwischen mehreren Ziersträuchern im Garten des Hauses zum Stehen. Entgegen der ursprünglichen Mitteilung wurden - Gott sei Dank - weder die Peugeot-Fahrerin noch der VW-Fahrer oder sein Beifahrer verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Durch die "Umgestaltung" des Gartens entstand den Hausbesitzern ein Schaden von ca. 1000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste entfernt werden.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser