Geschwindigkeitskontrolle zwischen Niedermoosen und Riedering

Spitzenreiter war gut 30 km/h zu schnell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Riedering - An der Riederinger Kreisstraße hieß es am Mittwoch wieder Obacht! Die Polizei Rosenheim hat mittels Radarmessgerät Raser zur Kasse gebeten und mit Punkten in Flensburg bestraft.

Beamte der Rosenheimer Polizei führten auf der Strecke von Niedermoosen nach Riedering eine Geschwindigkeitsmessung mittels eines Radarmessgerätes durch.

Im Rahmen der Kontrolle mussten mehrere Verkehrsteilnehmer beanstandet werden, wegen einer Überschreitung der zulässigenHöchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Die Fahrer erwartet neben einem Bußgeld auch Punkte in Flensburg.

„Tagesschnellster“ war eine 49-jährige Pkw-Fahrerin aus Rimsting. Das Messgeräte zeigte hier eine Geschwindigkeit von knapp100 km/h an.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser