Ruhiges Wochenende, aber Horrorunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

A8/A94 - Auf den Autobahnen der Verkehrspolizeiisnpektion Rosenheim herrschte an diesem Wochenende ruhiger Reiseverkehr. Bei Frasdorf ereignete sich aber ein Horrorunfall. **Erstmeldung mit Bildern und Video**

Staulage

Spürbar ruhiger ging es an diesem Wochenende auf den Autobahnen im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim zu. Nachdem nun auch die letzten Späturlauber heimgekehrt sind und die Herbstferien in vielen Bundesländern erst bevorstehen, war hauptsächlich Ausflugsverkehr unterwegs, welcher das gute Wander- und Bergwetter ausnutzte. Verkehrsbedingte Staus waren somit ausnahmsweise nicht zu verzeichnen.

Verkehrsunfälle

Am Samstag gegen 18.50 Uhr ereignete sich auf der A8 Richtung München im Gemeindebereich Frasdorf ein schwerer Verkehrsunfall.

Der 67-jährige Fahrer eines Wohnmobils aus Neuburg/Donau war nach Auskunft von Zeugen alleinbeteiligt in der Linkskurve vor der Prienbrücke geradeaus gefahren und dadurch nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der anschließende Aufprall gegen die Leitplanke war so heftig, dass sich das Wohnmobil überschlug und auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen kam.

Dabei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und schwerst verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Traunstein geflogen werden. Seine 60-jährige Ehefrau, welche auf dem Beifahrersitz saß, konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde ebenfalls schwer verletzt.

Schaden Wohnmobil: ca. 15.000 Euro. Schaden Leitplanken: ca. 5000 Euro.

Wie zwischenzeitlich mitgeteilt wurde, besteht bei beiden Verletzten keine Lebensgefahr mehr.

Nachdem die Unfallursache unklar ist, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter mit der Klärung des Unfallhergangs beauftragt.

Die Fahrbahn musste zur Unfallaufnahme, Bergung und für Aufräumarbeiten für ca. 2 ½ Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu keinen größeren Stauungen.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Prien und Frasdorf im Einsatz (ca. 35 Mann).

Im Berichtszeitraum ereigneten sich noch vier weitere Unfälle mit Blechschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser