7,5-Tonner quetscht Smart an die Leitplanke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Sauerlach - David gegen Goliath: Ein 7,5-Tonner kam nach einem Unfall nach links ab und quetschte auf der Überholspur einen Rosenheimer Smart gegen die Leitplanke.

Am 13. August, gegen 13.30 Uhr, ereignete sich auf der A 995 Richtung München-Giesing kurz vor der Anschlussstelle Sauerlach ein Verkehrsunfall, bei dem ein 7,5-Tonnen auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei auffuhr, der wegen einer Baustelle den rechten Fahrstreifen gesperrt hatte.

Der 43-jährige Fahrer des Lkw aus Fürstenfeldbruck war aus ungeklärter Ursache ungebremst auf den Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei aufgefahren, wurde durch den Aufprall nach links versetzt und prallte dort seitlich gegen einen Smart aus dem Landkreis Rosenheim. Der Smart wurde nach links gegen die Leitplanke gedrückt und kam dort zum Stehen. Der Lkw kam weiter vorne rechts in der Leitplanke zum Stehen. Leicht verletzt wurden der 18-jährige Fahrer des Smart sowie seine 16-jährige Beifahrerin - beide stammen aus dem Landkreis Rosenheim.

Die Autobahnmeisterei hat einen Schaden von ca. 35.000 € zu verbuchen, der Smart schlägt mit ca. 8000 € wirtschaftlichen Totalschaden zu Buche und der Lkw dürfte mit ca. 15000 € ebenfalls Totalschaden erlitten haben.

Durch den Unfall kam es zu Rückstauungen über das Autobahnkreuz München- Süd hinaus, was wiederum zu zwei kleinen Folgeunfällen mit jeweils ca. 2000 € Sachschaden führte.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser