Schrebergarten geht in Flammen auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Eine Schrebergartenhütte ist am Dienstagabend in Flammen aufgegangen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten leicht. Laut dem Einsatzleiter der Feuerwehr stand beim Eintreffen der Feuerwehren aus Schlossberg, Stephanskirchen und Ziegelberg der Werkstattbereich einer Schrebergartenhütte bereits im Vollbrand.

Die rund 40 Helfer konnten eine Ausweitung des Brandes verhindern, der gegen 20.45 Uhr der Integrierten Leitstelle mitgeteilt worden war. Die Schrebergartenhütte selbst konnte nicht mehr gerettet werden.

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim ermöglichten durch lokale Absperrungen einen ungehinderten Löscheinsatz und sicherte erste Erkenntnisse. Brandermittler der Kripo Rosenheim gehen der bisweilen unbekannten Brandursache nach. Anhaltspunkte für ein vorsätzliches Handeln ergaben sich bisher nicht.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © reisner

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser