Polizei sucht nach zwei Schwestern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Treuenbrietzen/Rosenheim - Seit April wird ein junges Geschwisterpaar aus Potsdam vermisst. Ermittlungen ergaben, dass sie sich möglicherweise in Rosenheim aufhalten.

Seit dem 29. April 2012 wird ein Geschwisterpaar aus Treuenbrietzen (Landkreis Potsdam-Mittelmark) vermisst. Beide Mädchen (11 und 13) wohnen in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung.

Sie wurden letztmalig von ihrer Schwester am Bahnhof in Treuenbrietzen gesehen. Dort sind sie gegen 14.30 Uhr in einen Zug Richtung Berlin (Weißensee) gestiegen. Gegenüber ihrer Schwester gaben sie an, zu ihrer Mutter nach Berlin zu wollen. Nach Aussage der Mutter, sind sie dort nicht angekommen.

Es ist zudem bekannt, dass weitere Familienangehörige der Vermissten in Berlin und Rosenheim leben, bei denen sich die Mädchen möglicherweise aufhalten könnten. Fahndungsmaßnahmen und Überprüfungen der Kontaktadressen seitens der Polizei blieben bisher jedoch erfolglos.

Beschreibung der Vermissten:

Emeli T.

Emeli T (11): weiblich, Herkunft: Bosnien-Herzegowina, etwa 150 cm groß, schlank, dunkle schulterlange Haare, gepflegtes Äußeres, bekleidet mit einem grauen Freizeitanzug und Turnschuhen

Amira T.

Amira T (13): weiblich, Herkunft: Bosnien-Herzegowina, ca. 155 cm groß, leicht korpulent, südländischer Typ, blondes schulterlanges Haar, gepflegtes Äußeres, Piercing im Gesicht, bekleidet mit einer pinkfarbenen Jeans, und einer weißen Jacke

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat die Vermissten seit dem 29. April 2012 gesehen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel, Telefon 03381 5600, via Internet www.internetwache.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser