Mit dem Pkw über Fuß gerollt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Miesbach - Verständigungsproblem mit dramatischen Folgen: Ein Pkw-Fahrer gab einem Fußgänger durch Handzeichen das Signal zum Überqueren. Dann aber fuhr er los und überrollte den Fuß des jungen Mannes.

Am 11. Januar 2011 gegen 17.15 Uhr wollte ein 17-jähriger Miesbacher, der zu Fuß unterwegs war, vom Gehweg neben der Rosenheimer Straße in Miesbach die Bodenschneidstraße geradeaus überqueren.

Von links aus Richtung Bodenschneidstraße kam der bislang unbekannte Fahrer eines dunklen Pkw VW an die Einmündung zur Rosenheimer Straße herangefahren. Der Fußgänger betrat die Bodenschneidstraße, nachdem ihm der Pkw-Fahrer durch Handzeichen und Anhalten seines Pkw signalisiert hatte, daß er die Bodenschneidstraße vor ihm überqueren könne.

Offenbar gab es da ein Missverständnis bei der Verständigung. Jedenfalls fuhr der Pkw-Fahrer los, als sich der Fußgänger bereits auf der Bodenschneidstraße befand und fuhr ihm mit dem rechten Vorderreifen über den rechten Fuß. Nach der Kollision bog der Pkw-Fahrer an der Einmündung nach links ab und fuhr in Richtung Parsberg davon, ohne sich weiter um den Verkehrsunfall zu kümmern.

Der Fußgänger erlitt eine starke Prellung seines rechten Fußes und mußte ambulant im Kreiskrankenhaus Agatharied behandelt werden.

Die Polizei Miesbach bittet um Hinweise bezüglich des unfallflüchtigen Pkw-Fahrers unter 08025 / 299-0.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser