Umgestürzter Tanklaster in Prutting

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der mit Rapsöl beladene Tanklaster ist von der Straße abgekommen und umgestürzt.

Prutting - Ein Tanklaster ist am Montag von der Straße abgekommen und umgestürzt. Da Diesel ausgetreten war, musste jetzt auch noch das Erdreich entfernt werden. **Erstmeldung mit Fotos**

Am frühen Nachmittag des gestrigen Montages kam auf der Staatsstraße 2360 im Waldstück zwischen Prutting und Söchtenau ein voll beladener Tankzug nach rechts von der Straße ab. Dabei sank er so tief ins aufgeweichte Bankett ein, dass er den Straßengraben hinunter rutschte und neben der Fahrbahn umkippte.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die zum Unfallzeitpunkt noch nicht einmal einen Monat alte Zugmaschine sowie der Auflieger erlitten bei dem Unfall, bei dem auch mehrere Bäume umgeknickt wurden, Totalschaden. Die sofort herbeigeeilten Feuerwehren von Prutting und Rosenheim versuchten, den aus den Tanks des Lastwagens ins Erdreich sickernden Dieselkraftstoff aufzufangen, was jedoch nur teilweise gelang.

Deshalb musste im Anschluss an die Bergung des Tankzuges noch durch das Landratsamt Rosenheim Erdreich mittels eines Baggers entfernt werden. Die 25 Tonnen schwere Ladung des Zuges bestand dagegen nur aus Rapsöl und stellte somit keine Gefahr für die Umwelt dar. Sie konnte mit Hilfe der Feuerwehren in einen herbeigerufenen leeren Tankzug umgepumpt werden.

Aufgrund der beschriebenen Maßnahmen musste die Staatsstraße zwischen Rins und Prutting gesperrt werden und konnte erst wieder gegen 23 Uhr freigegeben werden, nachdem der Lastzug unter Zuhilfenahme eines Kranes auf die Fahrbahn gehoben und abtransportiert worden war.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser