16 Illegale  festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim/Bad Reichenhall - Am Wochenende hat die Bundespolizei 16 unerlaubt Eingereiste in Gewahrsam genommen.

Am Wochenende (28./29. Mai) hat die Bundespolizei 16 unerlaubt Eingereiste in Gewahrsam genommen. Sie waren von Österreich kommend mit dem Zug, dem Auto beziehungsweise dem Bus unterwegs, ehe sie zwischen Salzburg und Rosenheim auf die Zivilfahnder trafen. In Bad Reichenhall und Rosenheim war in den jeweiligen Dienststellen der Bundespolizei dann erst einmal „Endstation“.

Unter den Festgenommenen befanden sich auch vier Kosovaren. Alle vier beabsichtigten offenbar, sich illegal im Land aufzuhalten. Zwei von Ihnen hatten keine Pässe. Die anderen beiden hätten wegen bestehender Einreiseverbote gar nicht erst nach Deutschland kommen dürfen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten sie die Bundesrepublik wieder verlassen. In einem Fall konnte für das anstehende Strafverfahren eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.500 Euro einbehalten werden.

Die insgesamt 16 unerlaubt eingereisten Männer und Frauen im Alter zwischen 22 und 50 Jahren stammten neben dem Kosovo unter anderem aus dem Irak, Pakistan Kamerun, Nigeria oder Surinam. Die Ermittlungen der Bundespolizei zu möglichen Hintermännern der illegalen Einreisen dauern an.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser