Trotz Vorfahrt:

Geschädigter flüchtet vom Unfallort

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Skurril: Obwohl ihm die Vorfahrt genommen wurde und er der eigentliche Geschädigte des Unfalls war, flüchtete ein unbekannter Autofahrer vom Unfallort an der Kufsteiner Straße.

Am Abend des 17. April kam es in der Kufsteiner Straße in Rosenheim zu einem Verkehrsunfall. Gegen 19.10 Uhr wollte ein 47-jähriger Rosenheimer mit seinem Kleintransporter vom Alpenweg in die Kufsteiner Straße einbiegen. Weil zur gleichen Zeit mehrere Einsatzfahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn zu einem Brandeinsatz fuhren, mussten der 47-jährige Rosenheimer sowie weitere Verkehrsteilnehmer anhalten und warten. Nachdem die Einsatzfahrzeuge die Einmündung passierten, konnte der normale Verkehr wieder fließen.

Der Fahrer des Transporters dachte hierbei, dass ihn das bevorrechtigte Fahrzeug auf der Kufsteiner Straße einfahren lässt, so dass der Rückstau schneller abfließen kann. Dies war aber ein Irrglaube: Beim Einfahren in die Kufsteiner Straße kollidierte er mit einem anderen Verkehrsteilnehmer. Dieser befuhr die Kufsteiner Straße in Richtung Innenstadt mit seinem silberfarbenen Pkw. Während der Fahrer des Transporters die Einmündung ordnungsgemäß räumte und am Fahrbahnrand für die Schadensregulierung wartete, flüchtete der zweite Unfallbeteiligte unerkannt in Richtung Stadtmitte.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall gesehen haben, sich bei der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 200-0 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser