Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Rosenheimer Polizei kontrollierte am Montag zwischen 18 und 23 Uhr um die 180 Fahrzeuge. Die Rosenheimer scheinen sehr vernünftige Autofahrer zu sein: Nur ein Fahrer musste beanstandet werden.

Am Montag von 18 bis 23 Uhr führte die Polizeiinspektion Rosenheim, mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus München, mehrere Verkehrskontrollen durch, wobei hier der Augenmerk der Beamten auf Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr lag.

In dem mehrstündigen Einsatz kontrollierten die Beamte etwa 180 Fahrzeuge und deren Insassen. Es wurden mehr als 20 Alkoholtests durchgeführt. Erfreulicherweise musste lediglich ein Verkehrsteilnehmer wegen eines Alkoholdeliktes beanstandet werden. Ein 24-jähriger Rosenheimer geriet mit seinem Pkw im Bereich des Ludwigsplatzes in eine Verkehrskontrolle. Hierbei wehte den Beamten eine kräftige „Fahne“ entgegen. Ein Alkoholtest ergab mehr als 2,5 Promille Alkohol. Der Pkw-Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem wurde der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser