Zug fährt auf Müllwagen auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Edling - Am Montagmorgen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Müllabfuhr-Lkw und einem Zug. Der Müllwagenfahrer, sowie der Lokführer und seine Zuggäste blieben unverletzt.

Am 20.09.10, 9.10, ereignete sich in Edling ein Bahnunfall. Ein 60-jähriger Müllwagenfahrer lud mit seinem Müllabfuhr-Lkw in der Viehhauser Straße Richtung Süden Abfall auf. Als er den Müll dieser Straße auf der nördlichen Fahrtrichtung ebenfalls aufsammeln wollte, musste er wenden. Er fuhr rückwärts in die Birkenstraße hinein und dann wieder in Vorwärtsfahrt zum ca. 6 m entfernten unbeschrankten Bahnübergang Viehhauser Straße. Bei dem Wendemanöver konnte er nur schräg auf die Lichtzeichenanlage des Bahnübergangs schauen. Dabei übersah er das blinkende Rotlicht.

Er fuhr bis zum Beginn des Gleises und erkannte durch die Unübersichtlichkeit erst so spät, dass sich aus Richtung Reitmehring der Zug mit Zielort Grafing genähert hatte. Er hielt sofort an und der 39-jährige Lokführer machte eine Notbremsung. Der Lkw-Fahrer schaffte es in dieser kurzen Zeit nicht mehr rechtzeitig den Rückwärtsgang einzulegen. So kam es zum Anstoß des Lkw-Führerhauses mit dem Führerhaus des Triebwagens. Der Lkw wurde gering zurückgeschoben und der 46 m lange Zug dann von vorne bis hinten gestreift.

Zum Glück wurde weder der Müllwagenfahrer noch der Lokführer und seine 13 Fahrgäste verletzt. Erste Schätzungen am Unfallort ergaben einen Schaden von ca. 50.000 Euro am Zug und ca. 20.000 Euro am Lkw. Der Zug war noch fahrbereit. Das Führerhaus des Lkw wurde zerstört und er musste deshalb abgeschleppt werden. Die Fahrgäste nahmen sich ein Taxi.

Pressebericht PI Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser