A8: Pkw gegen Mittelleitplanke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Gefährlich knapp scherte ein Pkw-Fahrer auf der Autobahn aus und verursachte dadurch einen Unfall. Er fuhr weiter, ohne sich zu kümmern.

Am Samstag, kurz nach 22.30 Uhr, fuhr ein 29-jähriger aus Traunreut mit seinem grünen Skoda Felicia auf der A8 München in Fahrtrichtung Salzburg. Etwa zwei Kilometer vor dem Inntaldreieck fuhr er auf dem mittleren Fahrstreifen und überholte einen rechts fahrenden Lkw.

Als er diesen schon fast passiert hatte, scherte ein vor dem Lkw fahrender Pkw plötzlich so knapp vor ihm auf den mittleren Fahrstreifen, dass er ein Auffahren nur noch durch abruptes Ausweichen nach links und gleichzeitiges starkes Bremsen verhindern konnte. Dabei prallte sein Fahrzeug jedoch gegen die Mittelleitplanke und blieb, nicht mehr fahrtüchtig, auf dem linken Fahrstreifen stehen. Der unfallverursachende Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es dürfte sich dabei um ein orangefarbenes Fahrzeug mit österreichischem Kennzeichen handeln.

Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall geben können werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Rosenheim unter der Tel: 08035/90680 zu melden.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser