Rabiater Rentner beleidigt Polizisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Er fuhr Schlangenlinien und zwang den Gegenverkehr auf der B15 zum Ausweichen. Als die Polizei den Rentner anhielt, zeigte er sich nicht besonders einsichtig:

Am 16. März bemerkte eine Streife der Polizeiinspektion Wasserburg ein Auto, das auf der B15 in Richtung Rosenheim fuhr. Das Auto fiel auf, weil der Fahrer in deutlichen Schlangenlinien fuhr und mehrmals auf die Gegenfahrbahn kam. Dabei gefährdete er entgegenkommende Fahrzeuge, die zum Fahrbahnrand ausweichen mussten.

Das Fahrzeug wurde angehalten und der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei gab sich der 85-jährige Fahrer äußert empört, beleidigte den kontrollierenden Beamten mehrmals und riss diesem schließlich die „Papiere“ aus der Hand. Er begründete sein Verhalten damit, dass er für eine Kontrolle jetzt keine Zeit habe!

Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab eine geringe Menge Alkohol beim Fahrer. Die Gründe für das auffällige Fahrverhalten dürften aber im körperlichen Zustand des Mannes zu finden sein. 

Gegen den rabiaten Autofahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Beleidigung ermittelt.

Da der Fahrer in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, durfte er erst nach Erfüllung einer staatsanwaltschaftlichen Auflage wieder „gehen“.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser