Zwei Brandlegungen in Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Auf dem Gelände des TSV 1880 und in der Köbingerbergstraße kam es am Pfingstwochenende zu absichtlich gelegten Bränden. Es gibt schon einen Verdächtigen:

Am Freitagabend, gegen 22.45 Uhr, konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Wasserburg, einen Brand auf dem Tennisplatz des TSV 1880 Wasserburg, gegenüber des Frühlingsfest-Geländes beobachten. Eine Walze zum Planieren des „Courts“ brannte lichterloh und konnte vom ebenfalls anwesenden Sicherheitsdienst erfolgreich abgelöscht werden. Die Walze wurde offenbar absichtlich in Brand gesetzt. An ihr entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Wasserburg am Inn war ebenfalls im Einsatz.

Container fing Feuer - Mann (71) in Verdacht

Am Samstagabend, gegen 21.10 Uhr, kam es zu einem Containerbrand. An der Wertstoffinsel in der Köbingerbergstraße ging aus bislang unbekannten Gründen ein Kunststoff-Container in Flammen auf. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Tatverdächtig ist ein 71-Jähriger, der unweit des Einsatzortes erheblich betrunken angetroffen wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 08071 / 91770 zu melden. Der Sachschaden dürfte sich auf einige hundert Euro belaufen.

Pressemitteilungen Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser