Ein Lokführer wusste sich nicht zu helfen

23-Jähriger wacht nicht auf - Polizei muss helfen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Ein junger Slowake schlummerte tief und fest im Zug, der hatte aber schon seine Endstation erreicht. Da der Lokführer den Langschläfer nicht aufwecken konnte, rief er die Polizei:

In den frühen Morgenstunden gegen 2 Uhr wusste sich ein Zugführer am Bahnhof in Reitmehring nicht mehr zu helfen und rief die Polizei. Ein 23-jähriger slowakischer Staatsangehöriger war im Zug eingeschlafen. Trotz aller Versuche war der junge Mann vom Zugführer nicht mehr wach zu bekommen.

Der mit über 1,4 Promille stark alkoholisierte Mann wurde von der Streifenbesatzung geweckt und befragt. Der 23-Jährige machte neben seiner erheblichen Alkoholisierung einen völlig orientierungslosen Eindruck. Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen wurde er von den Beamten der Polizei Wasserburg vorsorglich in Schutzgewahrsam genommen.

Nachdem er den "Rausch" ausgeschlafen hatte, konnte er ohne Bedenken entlassen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser