In zwei Apotheken eingebrochen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Rosenheim - Zwei bislang unbekannte Täter brachen in zwei Apotheken ein und entwendeten mehrere hundert Euro sowie einen Tresor.

Vermutlich in den frühen Dienstagmorgenstunden, 11.01.2011, verschafften sich unbekannte Täter Zugang in zwei Apotheken. Sie verschwanden mit mehreren hundert Euro Bargeld und einem Tresor aus einem Schrank. Die Kripo Rosenheim bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Im ersten Fall wurde eine Apotheke in der Bahnhofstraße in Bruckmühl durch Einbrecher heimgesucht. Der oder die Täter öffneten gewaltsam eine Glasschiebetüre und verursachten dadurch erheblichen Sachschaden. Nachdem sich die elektronische Zahlensperre eines Standtresors nicht überwinden ließ, verschwanden die ungebetenen Gäste mit mehreren hundert Euro Bargeld, dass sie aus Geldkassetten genommen hatten.

Als zweites wurde eine Apotheke in der Aiblinger Straße im Ortsteil Westerham Ziel eines Einbruchs. Es wurde ein Tresor aus einem Laborschrank und Bargeld aus der Kasse in unbekannter Höhe entwendet. Wie die Einbrecher in die Apotheke gelangt sind, ist noch unklar.

In jüngster Vergangenheit wurden mehrere Apotheken, auch außerhalb des Landkreises Rosenheim, Ziel eines Einbruchs. Der Focus der Täter scheint wohl auf Bargeld zu liegen. Ob es sich um eine zufällige Häufung, eine oder mehrere Serien handelt, wird überprüft.

Das Fachkommissariat der Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise zur Klärung folgender Fragen:

  • Wer hat im am Dienstagmorgen, zwischen 03:00 Uhr und 05:00 Uhr, im Bereich der beiden Apotheken verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben zu den Einbrüchen machen?

Sachdienliche Hinweise werden an die Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer  08031 200-0  erbeten.

Pressemeldung POLIZEIPRÄSIDIUM OBERBAYERN SÜD

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser