Zwischen Stephanskirchen und Vogtareuth

Münchner drängt Rosenheimerin von Fahrbahn - und bedroht sie

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vogtareuth - Mächtig Ärger auf der St2359: Ein Münchner hat eine Rosenheimerin abgedrängt und bedroht. Das war passiert:

Ein 37-jähriger Münchner hielt wohl recht wenig vom Fahrverhalten einer 20-jährigen Frau aus dem Landkreis Rosenheim.

Der Mann war mit einem Sprinter auf der Staatsstraße von Stephanskirchen nach Vogtareuth unterwegs. Bereits hier drängelte er und fuhr auf das Auto der Rosenheimerin gefährlich nah auf.

In einer unübersichtlichen Kuppe setzte er plötzlich zum Überholen an. Da die beiden Fahrzeuge so keinen Platz mehr hatten, setzte der Münchner den Überholvorgang in der angrenzenden Wiese fort. Deutliche Reifenspuren pflügten durch die Wiese.

Unfall gerade noch vermieden

Durch den Überholvorgang wurde die 20-Jährige dann von der Fahrbahn abgedrängt. Einen Unfall konnte sie nur noch dadurch vermeiden, dass auch sie in die angrenzende Wiese fuhr.

Beide Fahrzeuge hielten dann an. Der Münchner sprang dann aus dem Sprinter, stellte sich provokant vor das Auto der Rosenheimerin und hinderte sie an der Weiterfahrt. Nach wüsten Beschimpfungen hatte die Frau genug. Sie meinte, nun die Polizei zu verständigen, worauf der Münchner erwiderte, dass sie sich das eh nicht trauen würde.

Fahrer droht Starfanzeige

Letztlich wurde die Polizei über den Notruf 110 verständigt.

Den Fahrer erwartet nun eineStrafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Beleidigung. Auch ein Entzug der Fahrerlaubnis wird im weiteren Verlauf der Ermittlungen geprüft werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser