Amerang feiert neun Tage lang

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Inzwischen steht es, das Festzelt an der Frabertshamer Straße.

Amerang - Neun Tage volles Programm gibt es beim GTEV Amerang ab Freitag: Das Gautrachtenfest steht an.

Fünf Gauveranstaltungen, ein politischer Abend und feierlicher Festgottesdienst mit Fahnensegnung sowie ein prächtigen Trachtenfestzug sind die Eckpunkte

Nicht nur beim Bierzeltaufbau für die bevorstehende Festwoche des Trachtenvereins vom 24. Juli bis 2. August, bei dem sich rund 40 Helfer beteiligten, zogen die Ameranger an einem Strang. über 200 Freiwillige aus allen Ortsvereinen haben sich bereits in die Helferlisten eingetragen. Denn im Ort sind sich alle einig: Es war schon eine besondere Ehre, nach 1932, 1955 und 1989 zum vierten Mal den Zuschlag für die Ausrichtung des Gautrachtenfestes des Chiemgau-Alpenverbandes in Amerang zu bekommen.

überhaupt nimmt der GTEV Amerang eine Ausnahmestellung in der Region ein. Ein Zerwürfnis über die Ausrichtung eines Gautrachtenfestes hatte nämlich 1931 zum Bruch mit dem Gauverband 1 und zum Anschluss an den neugegründeten Chiemgau-Alpenverband geführt. Als nördlichster Verein des Gaues ist der GTEV "Chiemgauviertler" Amerang bemüht, die Gäste mit einem traditionsbewussten und abwechslungsreichen Festprogramm zu unterhalten. Nach zweieinhalbjähriger Planungszeit befinden sich die Trachtler nun im Endspurt ihrer Vorbereitungen.

Zum Gautrachtenfest am 26. Juli werden rund 4000 Teilnehmer, 22 Musikkapellen, 32 geschmückte Festwägen und rund 5000 Zuschauer erwartet. Der Tag der guten Nachbarschaft mit dem Bieranstich am Freitagabend um 19 Uhr läutet das Programm ein. Beim Haberfeldtreiben werden die Tötzhamer Haberer den örtlichen Honoratioren kräftig die Leviten lesen. Die Söchtenauer Musik wird den Abend umrahmen. Am Samstag findet der Gauheimatabend mit der Wildenwarter Musi statt.

Am Sonntag ist um 10 Uhr der Festgottesdienst mit Segnung der Fahne von 1932. Die Albertaicher Dirndl werden die musikalische Gestaltung übernehmen. Höhepunkt der Veranstaltungswoche ist dann sicherlich der drei Kilometer lange Festzug um 14 Uhr, der sich vom Festzelt in der Frabertshamer Straße über die Wasserburger Straße bis zur Ameranger Stubn, zum Bahnhof und wieder zurück zum Festzelt bewegt. Teilnehmen werden die 23 Trachtenvereine aus dem Chiemgau-Alpenverband sowie Nachbarvereine. Besonders mit den Obingern verbindet die Ameranger Trachtler schon eine lange Freundschaft, fungierte der GTEV "D` Griabinga" doch schon 1922 als Patenverein bei der damaligen Standartenweihe.

Am Festsonntag spielen die Ameranger Dorfmusik und die Blaskapelle Eggstätt auf. Am Montag, 27. Juli, 20 Uhr, zum traditionellen Kesselfleischessen mit Gstanzlsingen werden Erdäpfekraut, Hias Riegler und die Musi "Bast scho" allerhand Vergnügliches zum Besten geben. Am Dienstag, 28. Juli, laden der CSU-Ortsverband und der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer um 20 Uhr zum politischen Abend.

Am Mittwoch, 29. Juli, um 20 Uhr wird die Haberspitzmusi zum Chiemgauer Tanzfest aufspielen und die Gaujugendgruppe mit den besten Teilnehmern aus Preisplatteln und Dirndldrahn werden ihr Können zeigen. Am Freitag, 31. Juli, findet um 20 Uhr ein Musikantenhoagascht mit bekannten Volksmusikgrößen wie der Kirchleitn Soatnmusi, den Tegernseer Zwoagsang, den Geschwistern Schabmair, der Rotofenmusi, dem Rainbacher Dreigesang und Musikanten aus Bayern und Südtirol statt. Ansagerin ist Evi Strehl vom Bayerischen Rundfunk. Kartenvorverkauf unter 08075/1273.

Am Samstag, 1. August, um 20 Uhr ist der Abend der Dorfmusik mit Training für die Lachmuskeln durch Herbert und Schnipsi. Kartenvorverkauf unter www.sparkasse-wasserburg.de.

Eine umfangreiche Ausstellung vom Trachtengewand über Generationen ist im Stockschützenheim zu bewundern. Mit dem Gaupreisplatteln am Sonntag, 2. August, um 9.30 Uhr klingt die Festwoche mit den Jungen Amerangern aus.

Für den Barbetrieb haben die Veranstalter vorwiegend heimische Musiker ausgesucht. De Junga Schofbergziachara, de Junga Ameranger, D` Werkstattmusi, de Zamdrahdn, D` Ofabankmusi sowie die Trebernmusi und die Rottauer Tanzlmusi werden mit leiseren Tönen eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

ca

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser