Mann (26) aus Lkr. Mühldorf starb bei Babensham

Gutachten soll Ursache des tödlichen Unfalls klären

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kerzen und Rosen zeugen von dem tragischen Verlust, den die Angehörigen und Freunde des jungen Mannes erlitten haben.

Babensham - Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der RO35 ist die Unfallursache weiterhin ungeklärt.

Am Freitag, den 11. November, ereignete sich auf der RO35 zwischen Stephanskirchen und St. Leonhard, im sogenannten "Streitholz", ein tragischer Verkehrsunfall

Ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf wurde in seinem Auto eingeklemmt, nachdem er von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist immer noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben, um die genaue Unfallursache aufzuklären. 

Die Unfallstelle, wo der junge Mann tödlich verunglückte.

Dies teilte die Polizeiinspektion Wasserburg auf Nachfrage von wasserburg24.de mit. Da die Untersuchung noch läuft, kann die Polizei im Moment keine weiteren Angaben zu dem Unfall machen. An der Unfallstelle selbst zeugen viele Kerzen und Rosen von dem tragischen Verlust, den die Angehörigen und Freunde des jungen Mannes erlitten haben.

Fotostrecke: Tödlicher Verkehrsunfall auf der RO35 

Schwerer Unfall auf der RO35

bcs

Zurück zur Übersicht: Babensham

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser