Rathaus: Bröckelndem Putz den Kampf angesagt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Montag wurde das Gerüst an der Fassade des Rathauses aufgebaut.

Wasserburg - Die ersten Putzbrocken fielen schon im vergangenen Jahr runter, es besteht also durchaus Handlungsbedarf an der Fassade des Rathauses.

Am gestrigen Montag wurde das Gerüst aufgebaut, nun startet Restaurator Wolfgang Lauber seine Befunduntersuchung am Putz. Erst wenn die abgeschlossen ist, so Stadtbaumeister Manfred Förtsch-Menzel, wird gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege entschieden, wie es weitergeht. Geplant ist die Sanierung der gesamten Rathausfront, im Idealfall an beiden Giebeln in diesem Jahr. Sonst, so der Stadtbaumeister, werde der kleinere Giebel auf 2012 verschoben - da allerdings sollen auch schon die ersten Vorarbeiten an der Fassade des Kernhauses stattfinden.

Derzeit sind im städtischen Haushalt 175.000 Euro für die Rathausfassade eingeplant, "ein ganz grob geschätzter Wert, konkrete Zahlen gibt es bisher keine", so Förtsch-Menzel.

re/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser