Burgrain feiert 1200-jährige Geschichte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sah Burgrain vor rund 80 Jahren aus.

Isen - Mit zahlreichen Veranstaltungen wird Burgrain nun bis zum 13. Juni an seine erste urkundliche Erwähnung vor 1200 Jahren erinnern. Unter anderem wird eine Chronik präsentiert.

Um 18.30 Uhr wird am Donnerstag, 5. Mai, die Ausstellung im Schloss eröffnet. In fünf Räumen des Nordbaus geht es um die Geschichte Burgrains und des Schlosses.

An diesem Abend wird auch die neue Chronik präsentiert. Neben dem Redaktionsteam mit Heimatpfleger Franz Wenhardt, Reinold Härtel und Ulrich Klapp zeichnen zehn weitere Autoren für die Beiträge verantwortlich.

Um 19.30 Uhr beginnt in der Schlosskapelle der Festvortrag von Dr.Claudius Stein, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Münchner Universitätsarchivs und Pfleger und Kustos von Archiv und Sammlungen des Herzoglichen Gregorianums München. Er wird auch auf die Urkunde eingehen, die den Namen Burgrain zum ersten Mal erwähnt. Für den 24. Mai 811 ist ein Tausch zwischen dem Freisinger Bischof Atto und dem "edlen Rifuin" belegt. An Freising gelangten dadurch Besitzungen "in einem Ort, Purcreini genannt, nahe beim Kloster Isen".

Zur Erinnerung an diesen Tag wird am Dienstag, 24. Mai, Pfarrer Josef Kriechbaumer einen Abendgottesdienst mit Chor in der Schlosskapelle gestalten. Daran schließt sich eine Agape in den Arkaden an. An diesem Abend wird eine festliche Beleuchtung Schloss und Schlossberg ins rechte Licht rücken.

Wenige Tage später, am Donnerstag, 2. Juni, findet ein Festgottesdienst mit Weihbischof Bernhard Haßlberger auf dem Hochfeld statt. An diesem Tag startet die Festwoche der Burgschützen, die ihr 100-jähriges Bestehen feiern.

Sportliches steht beim Sommerbiathlon am 21. Mai auf dem Programm und Tierfreunde dürfen sich auf die abendliche Fledermausbeobachtung am Schloss mit der Biologin Anika Lustig und Richard Straub am 29. Mai freuen. Mit Hilfe von Fledermausdetektoren werden die Laute der ausfliegenden Fledermäuse hörbar gemacht.

Zwei Barockkonzerte in der Schlosskapelle am 12. und 13. Juni unter der Leitung von Regina Maier beenden die Veranstaltungsreihe "1200 Jahre Burgrain".

Öffnungszeiten der Ausstellung im Schloss sind am Wochenende und an Feiertagen von 14 bis 19 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 08083 / 8648.

azi/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser