Vollsperrung auf der EBE14 und der EBE15

Erneuerung des Fahrbahnbelags in Ebersberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ebersberg -  Ab Montag 26. September, werden die Kreisstraßen gesperrt, um die Qualität der Sanierungen zu erhöhen und die Gesamtbauzeit zu reduzieren. Die Sperrung endet voraussichtlich Ende Oktober.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim beabsichtigt im Auftrag des Landkreises Ebersberg die Erneuerung der Fahrbahnbeläge auf den Kreisstraßen EBE14 und EBE15 in mehreren Teilabschnitten zu realisieren.

Dabei werden die Fahrbahnbeläge auf der EBE14 westlich von Egmating, im Bereich zwischen Neuorthofen und Jägerweg, sowie östlich von Egmating, zwischen der Kreuzung mit der Staatsstraße 2081 und dem Waldbeginn, erneuert. Auf der EBE15 befinden sich die Bauabschnitte zwischen der Staatsstraße 2079 und nördlich von Kulbing, sowie vom nördlichen Ortsanfang von Antholing bis zur Landkreisgrenze zum Landkreis Rosenheim.

Die Arbeiten beginnen am 26. September und werden je nach Witterung bis Ende Oktober in Anspruch nehmen. Dabei werden die Sanierungen zur Erhöhung der Qualität und zur Reduzierung der Gesamtbauzeit unter Vollsperrung durchgeführt, wodurch der Verkehr über die umliegenden Straßen (siehe Beschilderung vor Ort) umgeleitet werden muss.

Direkt betroffene Anwohner werden gesondert über die Baumaßnahme, dessen Zeitraum und die damit verbundenen Auswirkungen informiert. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet die betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Ebersberger Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser