Ausweichquartiere in Gars

Genug Platz für die Grundschüler

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gars - Beim geplanten Neubau der Garser Grundschule werden voraussichtlich keine Container mit Ausweichklassenzimmern aufgestellt.

Zum einen wird 2011 das Marienstift frei, wenn das dort untergebrachte Kinderheim des Franziskushauses nach Au umzieht. Im Marienstift gibt es aus den früheren Zeiten als Mädchenvolksschule drei für Klassen geeignete Räume. Außerdem könne man 2011 im dann alten Kindergarten "Notklassenzimmer" einrichten, informierte Bürgermeister Norbert Strahllechner den Gemeinderat. Die Schulaufsicht sei mit einer solchen Lösung einverstanden.

Außerdem befasste sich das Gremium mit der Neuordnung der Garser Schulverbände: Künftig gibt es einen Schulverband Grundschule und einen Schulverband Hauptschule (wir berichteten). Wegen der dadurch geänderten anteiligen Schülerzahlen scheidet Michael Inninger mit seinem Einverständnis aus der Schulverbandsversammlung Hauptschule aus, ebenso sein Stellvertreter Albert Fischer. Als Mitglieder für den neuen Schulverband Grundschule benannte man dann einstimmig Michael Inninger und Anton Gruber senior, Stellvertreter wurden Albert Fischer und Anton Lentner.

Beim Thema "Vollzug des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes" standen diesmal die Abstufung einer Altstrecke der Gemeindeverbindungsstraße Stampfl-Trescherberg zum öffentlichen Feld- und Waldweg sowie die Einziehung der nicht mehr benötigten öffentlichen Feld- und Waldwege ins Oberfelder Holz und ins Burgholz westlich von Untermödling sowie des Westteils vom ÖFW "Im Grund" bei Sattl-thambach auf der Tagesordnung. Alle Vorschläge wurden einstimmig genehmigt.

ba/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser