„Ich fühle was, was Du nicht siehst!“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die schulkinder sind mit großem Intersees dabei.

Reitmehring - Nach den erfolgreichen Unterrichts-Projekten in der Vergangenheit wurden die Physiotherapieschüler aus Wasserburg wieder in die Grundschule Reitmehring gebeten.

Diesmal sollte das Thema „Beeinflusst eine gute Körperwahrnehmung die Koordinationsfähigkeit der Kinder?“ erforscht werden.

Für einen guten Altersquerschnitt der Grundschüler wurden zwei erste Klassen und zwei dritte Klassen in das Projekt miteinbezogen. Jeweils sechs Physiotherapieschüler konnten sich einer Klasse widmen. Den Anfang machte ein greifbarer theoretischer Unterricht zu den sehr abstrakten Themen Koordination und Wahrnehmung. Kindgerecht und mit anschaulichem Unterrichtsmaterial führten die Auszubildenden die Schulkinder an diese Themen heran. Danach wurde jedes Kind einzeln, mit eigens von den Schülern aus Wasserburg entwickelten Motorik- und Koordinationstests, geprüft. Den Tagesabschluss bildete ein Stunde Unterricht in Körperwahrnehmung.

Im Anschluss hielten die Physiotherapieschüler noch dreimal Unterricht zum Thema Wahrnehmung. Die Schüler sollten Sehen, Hören, Fühlen mit den Händen und ihrem Körper, lernen. Die verschiedenen Spiele wurden ein Fest der Sinne und Bewegungsfreude. Am letzten Tag wurde das Projekt mit einer erneuten Leistungsmessung der Kinder und einer Preisübergabe abgeschlossen.

Die Grundschulkinder waren mit so einer großen Portion Mut, Spaß und Motivation bei der Sache, dass der Schuldirektor Herr Stadler und die Klassenlehrer sichtbar stolz auf ihre Schüler waren. Für die Physiotherapieschüler ist der Einsatz in den Schulen immer wieder ein Beweis, dass sie in der Lage sind, ihr umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen, weitergeben zu können. Sie bestätigten ihrer Schulleiterin Sabine Ittlinger nach dem Projektabschluss, dass die intensive Vorbereitung auf das Projekt wirklich notwendig war.

Sogar das große Lampenfieber vor dem ersten „öffentlichen Auftritt“ war durch die tolle Zusammenarbeit mit den Kindern schnell verflogen.

Pressemitteilung RoMed Klinik

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser