Gibt es bald eine "Müll-Reform"?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Wenn der Kreistag in seiner Sitzung am Mittwoch einer neuen Abfallgebührensatzung zustimmt, könnte die kleinste Mülltonne bald nur noch 40 Liter groß sein:

Der Rosenheimer Kreistag wird sich in seiner kommenden Sitzung unter anderem mit dem Landkreishaushalt 2012 und den Restmüllgebühren beschäftigen. Der Kreisausschuss, der Dienstagnachmittag tagte, empfiehlt dem Kreistag eine Senkung der Müllgebühren zum 1. Juli um durchschnittlich 20 Prozent.

Sollte der Kreistag der geänderten Abfallgebührensatzung zustimmen, werden im Landkreis zudem die 40 Liter-Restmülltonnen eingeführt. Im Moment fasst die kleinste Tonne 80 Liter. Seine erste Hürde hat heute Nachmittag auch der Haushalt genommen. Die Kreisausschussmitglieder stimmten mit 14 zu 1 Stimmen für das umfangreiche Zahlenwerk. Jetzt fehlt noch die Zustimmung des Kreistages, der morgen über den knapp 250 Millionen Euro-Haushalt debattiert und abstimmt. Im Haushalt enthalten sind Investitionen von über 37 Millionen Euro, die höchste Summe in der Geschichte des Landkreises. Die Kreistagssitzung beginnt um 9 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser