Marathon-Winter: Frost nagt an den Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Straßenschäden in der Mangfallstraße in Rosenheim
  • schließen

Rosenheim - Wenn der Schnee schmilzt, zeigt sich erst das ganze Elend auf den Straßen in Stadt und Landkreis. Der lange Winter hat den Straßen ganz schön zugesetzt.

Mal Schnee, mal Tau, dann wieder Schnee und wieder Tauwetter und immer so weiter. Dieser lange und wechselhafte Winter hat nicht nur den Bürgern sondern auch den Straßen in Stadt und Landkreis Rosenheim ganz schön zugesetzt. Durch diesen Frost-Tau-Wechsel entstanden zahlreiche Schäden im Asphalt:

"Schäden wurden im Winter notdürftig geflickt"

In der Stadt Rosenheim bestehen diese Probleme vor allem in der Mangfallstraße, Kaiserstraße, Schlößlstraße und Kufsteiner Straße, so der Wirtschaftsdezernent der Stadt Rosenheim, Thomas Bugl. Hier handelt es sich um stark frequentierte Straßen, auf denen größere Schäden auch bereits im Winter vom Städtischen Baubetriebshof mit Kaltmischgut notdürftig geflickt wurden.

1,5 Millionen Euro für den Straßenunterhalt:

Größere Sanierungen gibt es dann erst, wenn das Wetter mitspielt. „Wir hoffen, dass wir noch im April beginnen können“, sagt Bugl. Dafür werden aber Plusgrade benötigt. Hier stehen unter anderem eine Sanierung der Chiemseestraße an, in der gerade die Fernwärme ausgebaut wird und eine Generalsanierung der Mangfallstraße (ab 2014) und Kufsteiner Straße (voraussichtlich ab 2016). Insgesamt wendet die Stadt in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro für den Straßenunterhalt auf.

Auch bislang verschonte Strecken nun betroffen:

Auch vor den Straßen im Landkreis Rosenheim hat der Winter nicht Halt gemacht. „Hier sind die Straßen überall schlecht“, erklärt der Leiter des Rosenheimer Straßenbauamtes Claus-Peter Olk. „Auch auf Strecken, die bisher noch verschont blieben, geht’s jetzt los“, ergänzt er.

Die schlimmsten Strecken befinden sich unter anderem zwischen Frasdorf und Wildenwart und von Beyharting nach Maxlrain. „Höchstbelastet ist hingegen die Umfahrung Rosenheim, die Kraglinger Spanne“, sagt Olk. Hier werden die Reparaturarbeiten in rund zwei Wochen beginnen. Für diese Sofortmaßnahmen wurden insgesamt rund 200.000 Euro im Haushalt bereitgestellt. In einer Woche, nach Beginn der Sanierungsmaßnahmen, sollten dem Straßenbauamt nach auch die größten Schäden behoben sein.

Straßenschäden in der Stadt Rosenheim:

Straßenschäden und Schlaglöcher

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser