Umfassend Krippenplätze geschaffen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Für etwa ein Drittel aller Kinder zwischen dem vollendeten ersten und dem dritten Lebensjahr wird ab Herbst ein Betreuungsplatz im Landkreis Rosenheim zur Verfügung stehen.

Nach den am Mittwoch, 20. März, im Jugendhilfeausschuss bekannt gegebenen Zahlen, soll es bis September gut 1.400 Plätze für unter Dreijährige geben. Offen ist, ob die Betreuungsplätze ausreichen, um den ab 1. August geltenden Rechtsanspruch auf einen solchen zu erfüllen.

Für die Gemeinden im Landkreis gab es im Jugendhilfeausschuss zunächst viel Lob. Der Leiter des Kreisjugendamtes Johannes Fischer sprach von einer atemberaubenden Entwicklung, es sei sensationell, was die Gemeinden geschaffen haben. Die Zahl der Betreuungsplätze wurde in den vergangenen acht Jahren beinahe verzehnfacht. 2005 gab es gerade einmal für 150 Kinder einen Betreuungsplatz. 2007 waren es schon 866 und zum 1. Januar dieses Jahres hatten 1.279 Kinder einen Krippenplatz. Bis September kommen voraussichtlich 250 dazu und bis zum Jahresende werden noch weitere Plätze geschaffen. Fischer geht davon aus, dass der Bedarf mit dem dann vorhandenen Angebot zum allergrößten Teil abgedeckt sein dürfte. Auch Landrat Josef Neiderhell zeigte sich optimistisch, ich glaube, sagte er, wir werden in keine schwierigen Situationen kommen.

Für wie viele Kinder unter drei Jahren tatsächlich ein Betreuungsplatz gebraucht wird, will das Kreisjugendamt in den kommenden Wochen herausfinden. Noch im März werden alle Gemeinden angeschrieben um die aktuelle Anmeldesituation abzufragen. Sollte es trotz der großen Anstrengungen noch Betreuungsbedarf geben, bietet das Kreisjugendamt an, gemeinsam mit den Gemeinden Lösungswege zu erarbeiten. So könnten beispielsweise zusätzliche Betreuungsplätze bei Tagesmüttern ausgewiesen werden. Möglich wäre aber auch, freie Kontingente in Nachbargemeinden zu nutzen oder, wenn ein Kind geeignet ist, den Übergang von der Kinderkrippe in den Kindergarten vorzuziehen.

Im September 2008 beschloss der Bundestag das so genannte Kinderförderungsgesetz. Es sieht unter anderem vor, dass es zum 1. August 2013 für Kinder unter drei Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kindertagesstätte geben wird.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser