Barrierefrei auch in kleinen Bahnhöfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Barrierefreie Bahnhöfe wären nicht nur für Menschen mit Behinderung eine Hilfe, auch für Familien mit Kinderwagen. Angelika Graf will sich dafür einsetzen.

Die Rosenheimer SPD-Bundestagsabgeordnete Angelika Graf setzt sich für barrierefreie Bahnhöfe im Landkreis Rosenheim ein und fordert die Bundesregierung zum Handeln auf. „Die UN-Behindertenrechtskonvention muss endlich umgesetzt werden. Dazu gehört die Reisefreiheit für Menschen mit Behinderung“, sagte Graf. Die SPD-Bundestagsfraktion habe einen entsprechenden Antrag in den Bundestag eingebracht. Dieser sieht laut Graf vor, dass die Bundesregierung und die Deutsche Bahn AG mittelfristig ausreichend Mittel zur Verfügung stellen sollen, damit grundsätzlich alle Bahnhöfe barrierefrei umgebaut werden können. Die bisherige Mindestgröße von mehr als 1.000 Reisenden täglich soll nach dem Willen der SPD fallen. „Diese Größe als Voraussetzung für den Umbau ist willkürlich. Auch für kleinere Bahnhöfe, wie zum Beispiel in Oberaudorf, brauchen wir Barrierefreiheit“, erklärte Graf.

Barrierefreiheit sei nicht nur für Menschen mit Behinderung notwendig, sondern helfe auch der Familie mit Kinderwagen. Nicht zuletzt sei die barrierefreie Anreise Voraussetzung für barrierefreien Tourismus. „Es nützt ja nichts, wenn die Hotels barrierefrei werden, die Touristen aber nicht kommen können, weil der Bahnhof nicht behindertengerecht ist“, meint Graf. Finanziert werden könnte der Ausbau nach Ansicht der SPD-Bundestagsabgeordneten mit dem Wegfall der „Bahndividende“, mit der die Bundesregierung die Deutsche Bahn AG verpflichtet hat, jährlich über 500 Millionen Euro an den Bundeshaushalt zu überweisen. „Statt das Geld im Haushalt versickern zu lassen, sollte die Bahn das Geld für Investitionen behalten“, sagte Graf.

Pressemitteilung Angelika Graf, MdB

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser