"Zuhören. Mitnehmen. Anpacken"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Klaus Voss, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes in Rosenheim; Abuzar Erdogan, SPD-Bundestagskandidat, im Zentrum für Arbeit in Rosenheim.

Rosenheim - Mit dem Besuch des Diakonischen Werkes setzt der SPD-Bundestagskandidat Abuzar Erdogan seine Praktikareihe fort.

„Wer den Wahlkreis in all seiner Vielfalt, mit all seinen Sorgen und Nöten aus allen Perspektiven kennenlernen will, kommt um die Diakonie nicht herum!“, so der Rosenheimer Bundestagskandidat der SPD. Die Diakonie leiste wichtige Sozial- und Präventionshilfe.

„Der Rosenheimer Arbeitsmarkt weist gute Zahlen auf. Allerdings darf dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass dennoch viele Menschen gibt, die aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.“, klagt Erdogan. Hier sei das Zentrum für Arbeit eine wichtige Anlaufstelle. Hier könne man im „Sozialkaufhaus“ zu günstigen Preisen einkaufen und unterstütze dabei Menschen, die durch ihre geringfügige Arbeit, trotz geistiger Einschränkungen am Arbeitsmarkt teilnehmen können: „Das hat vor allem einen hohen Integrationswert!“

Begeistert zeigte sich Erdogan, als er schließlich persönlich mit anpacken musste: „Vielen Menschen ist es aufgrund körperlicher und geistiger Einschränkungen nicht möglich am Arbeitsleben teilzunehmen. Es ist rührend zu sehen, wie engagiert sich diese Menschen in ihrer Verantwortlichkeit zeigen. Das muss gefördert und unterstützt werden!“

Pressemitteilung SPD Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser