Bundestagswahl 2017

Daniela Ludwig will im Bundestag bleiben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Bei Grünen und SPD sind mittlerweile die Entscheidungen gefallen: Mit zwei jungen Direktkandidaten gehen die Parteien in die Bundestagswahl. 

Hierbei wird Korbinian Gall (24) aus Neubeuern für die Grünen und erneut der Rosenheimer Stadtrat Abuzar Erdogan (22) für die SPD ins Rennen gehen. 

Für die CSU will Daniela Ludwig ihr Mandat aber verteidigen, erfuhr rosenheim24.de auf Nachfrage. "Frau Ludwig steht für die Bundestagswahl 2017 gerne wieder zur Verfügung", hieß es in einer E-Mail aus ihrem Bundestagsbüro. 

Dabei kann sie auf das Vertrauen der CSU-Kreisvorstände  Rosenheim Stadt und Land setzen. Bundeswahlkreisgeschäftsführer Daniel Artmann erklärte unserer Redaktion: "Bereits vor einem Monat haben sich die beiden CSU Kreisvorstände von Rosenheim Stadt und Land bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung einstimmig für eine Nominierung von Daniela Ludwig als unsere Rosenheimer Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 ausgesprochen."

Am Montag, 24. Oktober, findet in der Alten Spinnerei die Abstimmung statt. Dann soll Ludwig offiziell nominiert werden. 

Die CSU-Politikerin sitzt seit 2009 im Bundestag. Bei ihrer ersten Wahl als Direktkandidatin erreichte sie 51,5% der Stimmen. Vor drei Jahren konnte sie dieses Erststimmen-Ergebnis auf 58,14% steigern. 

Besonders interessant dürfte bei dieser Wahl jedoch werden, ob ein AfD-Direktkandidat im traditionellen CSU-Wählerlager Stimmen wird abgreifen können. Ein AfD-Kandidat für die Bundestagswahl ist noch nicht nominiert worden. Fest steht bislang nur, dass der AfD-Kreisvorsitzende Franz Bergmüller nicht kandidieren will

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser