Ortstermin auf der Mülldeponie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Soyen - Auf der Mülldeponie in Sieghart wird kräftig gearbeitet. Die Mitglieder des Umweltausschusses im Landkreis verschaften sich davon einen eigenen Eindruck.

Lesen Sie auch:

Nach anfänglichen dem vielen Regen geschuldeten Verzögerungen kommen die Bauarbeiten auf der ehemaligen Mülldeponie des Landkreises Rosenheim in Sieghart, im Gemeindegebiet von Soyen, gut voran. Beim Besuch des Umweltausschusses des Landkreises unter der Leitung von Landrat Josef Neiderhell wurde bekannt, dass die endgültige Abdichtung des ersten Drittels im November fertig gestellt wird.

Nachdem der dort abgelagerte Müll mehrere Jahre Zeit hatte, sich abzusetzen, wurde er zunächst mit einer Lehmschicht abgedeckt, über die eine verschweißte Kunststofffolie gelegt wurde. Nach Auskunft von Gerhard Kippes, dem Abteilungsleiter Hoch- und Tiefbau im Landratsamt, wurde die Folie bereits auf 12.000 der insgesamt 14.500 Quadratmeter des ersten Bauabschnitts ausgebracht. Bei ihrem Ortstermin konnten die Mitglieder des Umweltausschusses sehen, dass auch die dritte Lage über dem Müll, ein Gemisch aus Kies und Schotter, schon über größere Flächen verteilt wurde. Bis zur endgültigen Abdeckung fehlen noch rund 100 Zentimeter Rekultivierungserde.

Mit dem Gas, das der sich zersetzende Müll erzeugt, wird Strom produziert. In den Jahren 2014 und 2016 sollen je ein weiteres Drittel der ehemaligen Mülldeponie in Sieghart endgültig abgedichtet werden. Die Baukosten für den derzeit laufenden ersten Bauabschnitt summieren sich auf 1,5 Millionen Euro. Für die gesamte Maßnahme sind rund 6,5 Millionen Euro veranschlagt. Die Deponie in Sieghart, eine von drei Mülldeponien des Landkreises, war von 1990 bis 2005 in Betrieb. Die beiden anderen ehemaligen Mülldeponien befinden sich in Urschalling bei Prien und in Flintsbach.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser