Junge Börsenmakler am Werk

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Christian Fuchsbüchler, Bereichsleiter Steuerung der Sparkasse Wasserburg, mit dem Siegerteam „A-Tea“ des Planspiels Börse 2012

Wasserburg - Seit über 30 Jahren versuchen Schüler aus ganz Europa beim Planspiel Börse der fiktives Startkapital am Aktienmarkt zu vermehren. Jetzt ist die neue Runde gestartet.

Auch an den Schulen rund um Wasserburg herrscht großes Interesse, wie die Auftaktveranstaltung im Sparkassensaal der Sparkasse Wasserburg gezeigt hat. Robert Minigshofer, Leiter der Abteilung Marketing/eBusiness, und Barbara Hey, Kundenberaterin im Wertpapierservice, hatten jede Menge Tipps, worauf die rund 70 Schüler und Schülerinnen beim Börsenspiel achten sollten.

Bis Mitte Dezember haben die teilnehmenden Gruppen jetzt Zeit, ihr 50.000 Euro Startkapital durch geschickte An- und Verkäufe von Wertpapieren zu vergrößern. Am 11. Dezember ist letzter Börsentag. Dann wird Bilanz gezogen. Wer die größte Rendite hat, ist Sieger. Auf die Gewinner warten Preise auf regionaler und nationaler Ebene. Die Sieger aus Wasserburg erhalten einen Geldpreis von je 50 Euro pro Gruppenteilnehmer.

Das Planspiel soll den Schüler und Schülerinnen einen Beitrag zur finanziellen Bildung leisten. Sie lernen die Funktionsweise der Wirtschaft kennen und können dann die Auswirkungen beobachten und verstehen. Gleichzeitig wird die Teamfähigkeit gefördert. Die Teammitglieder treffen gemeinsam Entscheidungen über geschickte Strategien und führen diese aus.

Pressemitteilung Sparkasse Wasserburg am Inn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser