Zwischen Wasserburg und Straß

Laster rauscht Böschung an der B304 hinunter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Ein Unfall passierte am Mittwochvormittag auf der B304 bei Wasserburg. Ein Lkw-Fahrer fuhr aus bisher unbekannter Ursache eine Böschung hinunter. Der Fahrer hatte einen fleißigen Schutzengel.

Update 16.14 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Einen starken Schutzengel hatte am Mittwochvormittag ein 44-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Nürnberger Raum. 

Er war mit seinem Kühlsattelzug in Richtung Traunstein unterwegs, gefolgt von einem Firmenkollegen, mit dem er sich noch kurz vor dem Unfall über CB-Funk unterhalten hatte. Dieser musste dann mit ansehen, wie der vor ihm fahrende Verunfallte langsam nach rechts abglitt und schließlich die Bepflanzung aus Bäumen und Sträuchern durchbrach und auf einer etwa 3-4 Meter tiefer gelegenen Gemeindestraße aufschlug. 

Lkw-Unfall auf der B304

Am Sattelzug entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer verletzte sich nur leicht, wurde aber vorsorglich im Krankenhaus durchgecheckt. Die umliegenden Feuerwehren übernahmen wie immer schnell und fachkundig die Absicherung der Unfallstelle und sicherten auslaufende Betriebsstoffe. Die Bergung erfolgte mit schwerem Gerät, behinderte die B304 aber nicht.

Erstmeldung 13.45 Uhr:

Die Rettungskräfte sowie die Polizei seien noch vor Ort. Die Bergung des Lasters aus der Böschung gestalte sich wohl als kompliziert. Der Lkw-Fahrer zog sich bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. 

Fotos und der genaue Pressebericht der Polizei Wasserburg folgen.

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser