Filialen im Altlandkreis bleiben erhalten

Sparkasse Wasserburg: Kunden und Mitarbeiter weiterhin gutes Team

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sparkassendirektor Richard Steinbichler mit Peter Schwertberger und Robert Minigshofer vor dem Haupthaus der Sparkasse Wasserburg. Der Blick in eine kundenorientierte und stabile Bankenzukunft ist angepeilt.

Wasserburg - Es bleibt dabei: Die Filialen der Sparkasse Wasserburg sind auch in der Zukunft vor Ort für Kunden geöffnet und die Mitarbeiter stehen für Fragen und Service zur Verfügung. Dies betonten die beiden Vorstände Richard Steinbichler und Peter Schwertberger.

"Wir sind bärenstark" - zeigt sich Sparkassendirektor Richard Steinbichler selbstbewusst. Er meint damit, dass bei der Sparkasse Wasserburg nichts wackelt und der Kunde weiterhin besten Service durch Filialmitarbeiter bekommen wird. Die Filialen bleiben gesichert, die Welt in und um Wasserburg sei "in Ordnung", so Steinbichler.

"Wir bleiben für unsere Kunden da und zwar in allen 21 Geschäftsstellen, auch im Burgerfeld, in Reitmehring und in Amerang", verspricht Steinbichler. Seit 190 Jahren sei die Sparkasse Wasserburg aktiv, dies werde man nicht ändern, zeigt sich auch Peter Schwertberger überzeugt.

Die Sparkasse Wasserburg kann sich weiterhin über gute Geschäftsentwicklungen freuen und sieht sich bestärkt, den Weg so mit Kunden und Mitarbeitern weiterzugehen.

Insgesamt 234 Mitarbeiter - davon 11 Auszubildende - arbeiten in der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg.

Zahlen und Fakten

Mit einer Bilanzsumme im Jahr 2015 in Höhe von 1.025 Millionen Euro und einem Plus in Höhe von 43 Millionen Euro zum Jahr 2014 konnte das Geschäftsjahr positiv gewertet werden. Gesamteinlagen in Höhe von 762 Millionen Euro konnten gekennzeichnet werden, Gesamtausleihen von 652 Millionen Euro lassen erkennen, dass die Sparkasse Wasserburg Kundenservice und Geschäftigkeit wichtig bleiben.

Eine stabile Ertragslage und kundenorientierte Umsicht bei Kreditzusagen machen den Alltag der Sparkasse Wasserburg in Stadt und Umland serviceorientiert.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 73 Millionen Euro an Kreditzusagen für Wohnungsbau gegeben, hier handelt es sich um ein Rekordhoch - seit Bestehen der Sparkasse.

Auch das gesamte Darlehensgeschäft kann sich in Wasserburg sehen lassen: 153 Millionen Euro im Jahr 2015 - somit ein Plus an 13 Millionen Euro zum Jahr 2014 liegen im Vergleich. "Unsere Bank zeichnet aus, dass es extrem wenige Kreditausfälle gibt", zeigt sich Peter Schwertberger positiv gestimmt.

Wertschätzung der Region

In der Region des Altlandkreises Wasserburg gibt es viele tolle Betriebe, viel Handwerk und viele regional verwurzelte und verbundene Bürgerinnen und Bürger. Die Standorte der Filialen begleiten das Umland und Stadtgebiet, die Anforderungen an eine Bank werden immer höher. Dieser Verantwortung sind sich Richard Steinbichler und seine Vorstandskollegen bewusst.

Die Sparkasse Wasserburg sei "pumperlgsund", schwärmt Steinbichler im Pressegespräch und gehe kraftvoll in die Zukunft - gemeinsam mit Kunden und Mitarbeitern.

Online-Angebote beliebt

Zwar gebe es immer mehr Girokonten, die mit dem Service des Onlinebankings abgewickelt würden, dennoch sei persönlicher Service weiterhin vorgesehen und wichtig. Dem schließt sich auch der Leiter der Marketingabteilung und des E-Business-Bereichs, Robert Minigshofer, an. Insgesamt nutzen 41 Prozent der Kontoinhaber das Onlinebanking, Mehr als 1.000 Kunden mehr als noch 2014 haben im Jahre 2015 dem Onlinebanking vertraut und nutzen diese moderne Möglichkeit, Bankgeschäfte zu tätigen, gerne.

Zufriedenheit bei Kunden

Die Kunden der Sparkasse Wasserburg können sich auf den persönlichen Kundenservice weiter verlassen und nutzen gerne die Mischung aus Online-Banktätigkeit und persönlicher Beratung. Hinter jedem Produkt stecken individuelle Fragen, die stets dem Kunden auch auf klassischer Art beantwortet werden.

Bei Umfragen liegt die Sparkasse Wasserburg immer weit oben. Seit 2010 beteiligt sich die Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg am Sparkassen-Online-Dialog und belegte schon zum wiederholten Male einen sehr hohen Kundenzufriedenheitswert (Platz 2 in Bayern).

"Das freut uns und stimmt uns zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit Kunden und Mitarbeitern in eine starke Zukunft gehen", heißt es von Peter Schwertberger.

Lob und Kritik seien wichtige Punkte, um sich zu verbessern, wissen die Vorstandsmitglieder. "Wir sehen beides als Herausforderung für die Zukunft und nehmen uns vor, noch besser zu werden", zieht Richard Steinbichler "Bilanz".

 

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser