Sextäter nicht ausreichend behandelt in Wasserburg?

Mädchen auf Freigang sexuell belästigt - Das Urteil

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg/München - Ein bereits verurteilter Vergewaltiger wurde zu vier Jahren Haft verurteilt. Er hatte auf einem Freigang mehrere Mädchen sexuell belästigt.

Am Montag hat das Landgericht München II einen bereits verurteilten Vergewaltiger zu vier Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft forderte sogar sieben Jahre. Der Mann hatte während eines Freigangs in Grafing mehrere Mädchen sexuell belästigt. Jan R. hatte bereits im Jahr 2001 auf einem Rosenheimer Volksfest ein 17-jähriges Mädchen vergewaltigt. Seit der Tat war er am kbo-Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg untergebracht. 

Einer der Gutachter vor Gericht bemängelte, dass Jan R. nicht ausreichend behandelt wurde. Das Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg wollte sich auf Nachfrage von wasserburg24.de nicht äußern zu dem Fall. 

Außerdem verurteilte das Gericht den Angeklagten zu einer Sicherungsverwahrung nach seiner Haftzeit. Ob und wann er diese antreten muss, ist allerdings nicht ganz klar. Aufgrund des bestehenden §63 gegen den Angeklagten gestalte sich der Fall "äußerst kompliziert", so der Rechtsanwalt des Mannes. 

Das Gericht geht aber definitiv von einer Gefährlichkeit des Mannes aus, mit "weiteren erheblichen Straftaten" muss gerechnet werden, deshalb die anschließende Sicherungsverwahrung. Ob Jan R. jetzt ins Gefängnis kommt zu einem sogenannten "Zwischenvollzug", oder wie lange er noch am kbo-Inn-Salzach-Klinikum behandelt wird, ist unklar. 

bcs

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser