Fletzinger-Areal: "Viel in Bewegung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schon längere Zeit gibt es Gepräche mit zwei Interessenten, die das Hotel Fletzinger vom neuen Besitzer KSS Immobilien pachten würden. Geklärt ist mittlerweile auch, dass der Saal, allerdings in kleinem Format, erhalten bleibt.

Wasserburg - Ruhig ist es rund um das Hotel Fletzinger, hinter den Kulissen ist vieles in Bewegung: "Wir haben gekauft, beim Notar ist unterschrieben."

Ruhig ist es rund um das Hotel Fletzinger, hinter den Kulissen "ist vieles in Bewegung", sagt Johannes Sewald, einer der Geschäftsführer von KSS Immobilien in Rosenheim, neue Besitzer des Fletzinger-Areals. "Wir haben gekauft, beim Notar ist unterschrieben."

Noch nicht unterschrieben ist ein Vertrag mit neuen Pächtern des Hotels Fletzinger, "aber es gibt sehr intensive Gespräche mit zwei Interessenten", so Johannes Sewald. Noch sei nicht ganz klar, was umgebaut, was saniert werde. "Ein bisschen Farbe aber wird das nicht sein.

Lesen Sie auch:

Es wird eine gründliche Sanierung, so werden mit Sicherheit Bäder und Fußböden erneuert". Die Frage der Wirtschaftlichkeit sei für beide Seiten, für Pächter und Verpächter, noch nicht ganz ausgerechnet und ausdiskutiert, "wir sind aber auf einem sehr guten Weg.".

Bleiben sollen 42 Betten. Sollte das Hotel gut ausgelastet sein, wäre noch Reserve für weitere 18 Zimmer, eine Option als zweiter Schritt in ein paar Jahren.

Geklärt ist mittlerweile, dass der Fletzingersaal zwar nicht mehr ganz so groß, aber in einem kleineren Konzept für die Stadt erhalten bleiben soll.

Erste Abrissarbeiten sollen Ende Juni passieren, das komme, so Sewald, auf die Kapazitäten der beauftragten Firma Zosseder an, die gerade mit den Abrissarbeiten des Capitols in Rosenheim fertig geworden sei.

Für das neue Mehrfamilienhaus im Bereich des jetzigen Biergartens gewann den Fassaden-Wettbewerb mit 9:0 Stimmen das renommierte Büro Behnisch-Architekten in Stuttgart.

Die Pläne für dieses Projekt liegen nach Sewald beim Landratsamt. Er geht davon aus, dass es dafür in den nächsten zwei Monaten eine Entscheidung gibt und man im Herbst mit dem Neubau beginnen könne. Parallel dazu geplant ist der Abriss der Garagen und des Hotelanbaus.

Wohnungen und Gewerberäume, aber keine Gastronomie sollen in der früheren Markthallen-Küche entstehen.

Dieses Gebäude in der Salzsenderzeile habe, so Sewald, ein Investor erworben.

Verkauft sind nach Sewald für den geplanten Neubau Fletzingergasse 22 drei von vier Wohnungen, in der Fletzingergasse 20 alle vier Wohnungen.

Die Bagger für die ersten Abrissarbeiten sollen also bald kommen. Mit Bauen beginnen wolle man noch dieses Jahr, "aber es ist noch vieles eine Absichtserklärung", betont Johannes Sewald.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser