Ist die Großkatze gefährlich für Menschen?

Wissenswertes zum Luchs in unseren Wäldern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Luchs gönnt sich auch mal eine Pause.

Wasserburg - Die Nachricht überraschte viele unserer User: Der Luchs streift wieder durch unsere Wälder! Wasserburg24.de hat noch einmal genauer bei Förster Ludwig Krug nachgefragt.

Für reichlich Aufmerksamkeit sorgte die Meldung, dass der Luchs scheinbar wieder durch die Wälder um Wasserburg streift. Ganz nebenbei verkündete Förster Krug die Neuigkeit im Wasserburger Umweltausschuss. Wasserburg24.de  hat Ludwig Krug noch einmal kontaktiert, um noch etwas mehr über den Luchs zu erfahren:

Wie viele Tiere streifen durch die Wälder Wasserburgs?

Eine genaue Zahl konnte Krug natürlich nicht nennen, er ist sich aber sicher, dass  mehr als ein Tier in unseren Wäldern unterwegs ist. Auch zwei seiner Kollegen haben nach seiner Aussage bereits Spuren vom Luchs entdeckt, beispielsweise in den Wäldern um Söchtenau. Einer von ihnen hat offenbar sogar einen Luchs gesichtet.

Welche Anhaltspunkte gibt es für die Anwesenheit des Luchses?

Das Glück, einen Luchs zu sehen, hatte Förster Krug noch nicht. Dennoch ist er sich sicher, dass der Luchs anwesend ist. Zum einen ist er überzeugt, die Laute der Großkatze vernommen zu haben. Der Luchs stößt gerade zur Paarungszeit typische Laute aus. Ein weiters Indiz für den Luchs seien Kadaver, die das Tier oft mit Blättern und Ästen versucht vor anderen Jägern zu verstecken. Dies sei typisch für den Luchs, so Krug.

Seit wann ist der Luchs schon wieder zurück?

Beinahe 150 Jahre galt der Luchs bei uns als ausgestorben, aber seit wann gibt es Hinweise auf seine Anwesenheit? Ludwig Krug und seine Kollegen haben wohl bereits im Winter 2015/16 Spuren des seltenen Gastes entdeckt. Der Förster schätzt deswegen, dass der Luchs seit etwa einem Jahr wieder durch unsere Wälder streift.

Der Luchs ist eine Raubkatze, besteht Gefahr für Menschen?

Vom Luchs geht keine Gefahr für Erwachsene oder Kinder aus. Es gibt keine Belege, dass ein Luchs einen Menschen angegriffen hätte, auch keine Kinder. Das Tier meidet Menschen, selbst eine Sichtung ist äußerst selten, da der Luchs die Menschen meistens schon längst wahrgenommen hat, bevor diese ihn entdecken könnten.

bcs

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser