Rotter Rat nimmt Stellung zum Landesentwicklungsplan

Wasserversorgung Sache der Gemeinde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rott - Trinkwasser als womöglich umkämpftes Wirtschaftsgut, diese Vorstellung gefiel dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung gar nicht.

Auslöser war der Entwurf des Landesentwicklungsprogrammes (LEP), der derzeit den Kommunen zur Einsicht und Stellungnahme vorliegt.

Verwaltungsleiter Daniel Wendrock hatte das 180 Seiten starke Werk unter die Lupe genommen, die wichtigsten Änderungen herausgegriffen. Dazu zählt unter anderem, dass bei Versorgung der Allgemeinheit mit Trinkwasser die öffentliche Hand nicht mehr absoluten Vorrang vor Privaten hat. Den Gemeinderäten schmeckte das gar nicht, sie sprachen sich in ihre Stellungnahme dafür aus, diesen Passus zu ändern.

Direkt betroffen ist das "Kleinzentrum" Rott von der neuen Nomenklatur des LEP: aus Unterzentren, Siedlungsschwerpunkten und Kleinzentren werden nun die sogenannten "Grundzentren". Was sich bei der Bauleitplanung bemerkbar machen könnte. "Könnte", da das im Moment laut Wendrock noch völlig offen ist. Der Gemeinderat stimmte dem Beschlussvorschlag des Verwaltungsleiters zu, dass diese Umfirmierung nicht zu einer Herabstufung bisher zentraler Orte führen dürfe.

Eine Anregung zur Ergänzung des LEP hatte Wendrock aus eigener Erfahrung mit in seinen Beschlussvorschlag für die Stellungnahme eingearbeitet. Ein Grundsatz des LEP ist das "Flächensparen", mit dem die Zersiedelung der Landschaft verhindert werden soll. Das sei auch ausdrücklich zu begrüßen. Zu den bisherigen Ausnahmen, die überwiegend auf Oberzentren zutreffen, sollte es aber auch Ausnahmen für kleinere Gemeinden geben. Denn dort ist das Andocken von neuen Bau- oder Gewerbegebieten an bestehende Siedlungseinheiten nicht immer möglich. So zum Beispiel in Ramerberg, wo unterhalb der Hangkante ein Gewerbegebiet nötig wäre, es aber keine geeigneten Siedlungseinheiten gibt.

Der Gemeinderat befürwortete gegen eine Stimme die von der Verwaltung ausgearbeitete Stellungnahme.

syl/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser