Eine Zeitreise ins Mittelalter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - 30 Kinder und viele Eltern wollten dabei sein, als Sepp Christandl mit einigen Schauspielern aus dem Bürgerspiel Szenen aus dem mittelalterlichen Leben nachspielte.

Da erzählte der Surauer in einem altehrwürdigen Hof über das Leben in seiner Zeit, Marktweiber beschwerten sich über den Betrug der Regina in ihrer Weinschänke und ein Bänkelsänger tauchte plötzlich aus den Tiefen des Hauses auf. Am Inn erklärte der Schiffsmeister die Schiffe des Schiffszugs und wie mühsam die Transporte vor 500 Jahren auf diesem Gebirgsfluss waren. Im Lagerleben am Gries hörte man schon von Weitem den Schmied, der seinen Hammer auf dem Amboss tanzen ließ. Da durften auch Kinder mithelfen, das Eisen zu einem Messer zu formen. Der Apotheker zeigte Produkte aus dieser Zeit. Grob ging es dann am Schluss zu, als sich ein Zechpreller mit dem Wirt, der den Kindern Saft ausschenkte, einen heftigen Schwertkampf lieferte. Begeistert beobachteten die Jugendlichen die Szenen. Beeindruckt reisten sie schließlich wieder mit ihren Eltern ins Jahr 2009.

Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser