10 Jahre Förderverein Realschule Bruckmühl

„Wir machen die Schule bunter“ 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beste Unterhaltung mit Axel Hacke beim Jubiläumsabend in Bruckmühl

Bruckmühl - Mit einem kleinen Festakt und einem heiteren Abend mit dem bekannten Autor und Kolumnisten Axel Hacke feierte der Förderverein der Staatlichen Realschule Bruckmühl jetzt sein 10-jähriges Gründungsjubiläum. In zehn Jahren engagierter Schulunterstützung ist viel Lobenswertes passiert.

Mit einem Festakt und einem heiteren Abend mit dem bekannten Autor und Kolumnisten Axel Hacke feierte der Förderverein der Staatlichen Realschule Bruckmühl jetzt sein 10-jähriges Gründungsjubiläum. In zehn Jahren engagierter Schulunterstützung ist viel Lobenswertes passiert und so standen bei der Feier auch die Ehrungen der langjährigen Mitglieder im Vordergrund. Der 2. Bürgermeister der Marktgemeinde, Klaus Christoph, begrüßte im Namen der Marktgemeinde die Gäste, darunter auch Altbürgermeister Heinritzi mit Frau, den Vorsitzenden des Elternbeirats der Realschule Christoph Cernay, Mathias Häfner von der Firma Neenah Gessner, Frau Tajib vom Förderverein des Gymnasiums Bruckmühl, Arabella und Thomas Quiram vom Förderverein der Justus-von-Liebig-Schule Heufeld und besonders die Schülersprecher der Realschule Bruckmühl, Magdalena Rumpel und Salih Cetinkaya.

In seinem Grußwort dankte Rektor Theo Förg anschließend den ehrenamtlich engagierten Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern, die die erfolgreiche Arbeit des Fördervereins in den letzten 10 Jahren ermöglicht hatten. Symbolische für die geleistete Arbeit und die erfolgreiche Fortsetzung, überreichte die aktuelle Vorsitzende des Fördervereins, Angelika Mußotter, an die Schülersprecherin Magdalena Rumpel einen Korb, in dem 10 Projekte für 2016 schriftlich fixiert waren, die die Schule weiterhin „bunter machen sollen“, so z. B. ein Besuch am Münchener Flughafen oder im Planetarium oder die Unterstützung für den Chor und die Schulband.

Es folgten die Ehrungen, wobei zunächst die Gründungsmitglieder aufgerufen wurden: Karin Fellerer, Mathias Häfner, Helmuth Hoch, Evelyn Jülicher, Dirk Karthäuser, Sabine Lütkemeyer, Stephan Müller, Torsten Neuwirth, Robert Schuster, Tanja Stemmer, Erika Spohn, Sabine à Wengen-Gebhard und Rainer Wessely waren die Macher der ersten Stunde. Davon waren Folgende der Einladung gefolgt: Rainer Wessely (als 1. Vorsitzender des Fördervereins), Mathias Häfner, Erika Spohn und Stephan Müller (als Beisitzer) sowie Karin Fellerer (als Revisorin). Dann wurden diejenigen Mitglieder geehrt, die seit 10 Jahren dem Förderverein angehören: Mathias Häfner, (Neenah Gessner), Michael Braun (Buchhandlung Librano, Bad Aibling) und die im Laufe der Jahre im Vorstand aktiven Mitglieder Frau a Wengen-Gebhard, Alexander Endres, Karin Fellerer, Hans Kielblock, Stephan Müller, Erika Spohn, Brigitte Vollenbrücker und Andreas Ziegler.

Auch die Mitglieder des aktuell aktiven Vorstands erhielten viel Applaus und versicherten, die erfolgreiche Arbeit tatkräftig fortzuführen. Dies sind: Angelika Mußotter (1. Vorsitzende), Elke Lechner (2. Vorsitzende), Alexandra Kuhn (Schriftführerin), Alexander Endres (Kassier), Claudia Meiereder, Alexandra Kiesl, Erika Spohn, Roman Weber und Andreas Ziegler (Beisitzer), sowie Doris Schütz-Gründler und Elke von Steinmetz (Revisorinnen).

Mit einem kleinen Umtrunk endete der offizielle Teil des Jubiläumsabends und dann ging es auf zum humorvollen Programm mit Axel Hacke, zu dem sich rund 300 Besucher in der Turnhalle der Realschule eingefunden hatten. Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das Magazin der Süddeutschen Zeitung Kolumnen, mit ihnen ist er zum wohl beliebtesten deutschen Kolumnisten aufgestiegen. Tausend Texte hat er inzwischen zu den verschiedensten Themen produziert und deshalb lautete das Motto des Abends auch „Das Kolumnistische Manifest – Das Beste aus 1001 Kolumnen“. Und es war das Beste: Die nächtlichen Gespräche mit seinem alten Kühlschrank Bosch; die philosophischen Gedanken über vegane Wurst „…dann wird Teewurst endlich aus Tee gemacht“. Und dann immer wieder die von Axel Hacke so trefflich dargelegten missverstandenen Liedtexte, wie bei Matthias Claudius Abendlied, in dem es heißt: „…und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar.“ („der weiße Neger Wumbaba“) oder bei „Happy Birthday“ („Heb´ die Bürste“). Das Publikum lachte mit Hacke über seine Erfahrungen als Familienvater mit kleinen Kindern oder als Bahnreisender, der über das Zuhören in der Bahn reflektiert und wird doch auch nachdenklich angesichts der Realitätsnähe, die seine heiteren Schilderungen haben. Am Ende des Abends bedankten sich die Anwesenden mit tosendem Applaus für einen rundherum gelungenen Abend. Ein würdiger Abschluss der Jubiläumsfeier des Fördervereins der Realschule Bruckmühl; so kann die Erfolgsgeschichte weitergehen.

Förderverein RS Bruckmühl/Cornelia Ahrens

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser