Grüner Kleidertauschmarkt

Jetzt schon Tradition! Kleidertausch im Queens

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg a. Inn - Klamotten-Tausch statt Shopping-Rausch

Was vor drei Jahren als Experiment begann, hat sich inzwischen zu einer festen Institution im Veranstaltungskalender entwickelt, der Kleidertauschmarkt der Wasserburger Grünen. Am Samstag, dem 2. Juli von 15.00 bis 18.00 Uhr ist es wieder soweit: Im Queens findet der kultige Kleidertauschmarkt der Wasserburger Grünen statt. „Wir wollen die Menschen sensibilisieren“, so Steffi König, Sprecherin der Wasserburger Grünen. „Die Leute kaufen oft viel mehr Kleidung, als sie brauchen. Sachen, die noch gut sind, wandern dann in den Müll. Beim Kleidertausch findet Gebrauchtes aber eine neue Verwendung. Das schont den Geldbeutel und die Ressourcen!“ Und so einfach funktioniert´s: Kleidungsstücke, die nicht mehr passen oder solche, die ungenutzt im Schrank hängen, werden gegen neue, passende Teile eingetauscht. Jede/r bringt einfach das mit, was ihm/ihr möglich ist, und darf dafür so viel von den mitgebrachten Sachen der anderen eintauschen, wie er/sie möchte. Wer nichts bringen kann, darf trotzdem mitmachen. Dass nur gut erhaltene, tragbare und saubere Kleidungsstücke getauscht werden, versteht sich von selbst. (Keine Unterwäsche o.ä.) Auch Männerkleidung ist ausdrücklich erwünscht. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Aber auch diesmal kann das gesparte Geld wieder für das Wasserburger Patenprojekt gespendet werden! Die übrig gebliebenen Sachen werden von den BesitzerInnen wieder mitgenommen oder ebenfalls gemeinnützig gespendet. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass kein Verkauf der Kleidung stattfindet! Der Ortsverband der Grünen Wasserburg freut sich auf zahlreiche Besucher.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser