Neues vom First-Responder Förderverein Bruckmühl

Mitgliederrekord in Vereinsgeschichte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein stolzes Duo, die FR-Einsatzfahrer mit ihrem neuen Einsatzgefährt

Bruckmühl - Jahreshauptversammlung des First-Responder Fördervereins Bruckmühl.

Der Tätigkeitsbericht des Bruckmühler First-Responder Fördervereins wies bei der Jahreshauptversammlung eine Reihe von Aktivitäten und Aktionen aus. Höhepunkt war dabei die Inbetriebnahme des neuen Eisatzfahrzeuges. Mit 679 Personen ist darüber hinaus ein neuer Mitgliederrekord zu verzeichnen. Vorsitzender Reinhard Geigerseder ging in seinen Ausführungen zuerst auf die Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit ein. Ein guter Einstieg war die Teilnahme am ,,dritten Bruckmühler Seniorentag" in Heufeld. Der Informationsstand war durchwegs gut frequentiert, 15 neue Mitglieder konnten geworben werden. Als regelrechter Verkaufsschlager entwickelte sich der bebilderte Jahreskalender. 150 Stück fanden laut Geigerseder ihre begeisterten Abnehmer und brachten einen Reinerlös von 822 Euro ein. Die Beteiligung am „Tag der offenen Tür" der Feuerwehr war ebenfalls von Erfolg gekrönt. Als „Renner" im wahrsten Sinn des Wortes entpuppte sich vor allem bei den kleinen Besuchern das ,,Bobby-Car-Rennen".

Höhepunkt: Weihe des neuen Autos Feines Lenkradgespür bewiesen die „schnellen Helfer vor Ort" unter anderem beim zweiten Fahrsicherheitstraining. Höhepunkt war Ende Juni die Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges. Eine Vielzahl von geladenen Gästen wohnte der feierlichen Zeremonie im Bruckmühler Feuerwehrgerätehaus bei. Stolz zeigte sich der Vorsitzende, dass dieser gewaltige finanzielle Kraftakt unter anderem mit dem Engagement von drei Sponsoren gestemmt werden konnte. Im Rahmen der Festveranstaltung wurde – wie berichtet - dem First-Responder Förderverein auch eine besondere Ehre gleich in zweifacher Ausfertigung zuteil. Sowohl der Förderverein als auch der Vorsitzende selbst erhielten die höchste Auszeichnung des Roten Kreuzes, die Henry-Dunant-Medaille in Gold. Mit 679 ist ein erneuter Mitgliederrekord in der Vereinsgeschichte zu verzeichnen. ,,Die 700er-Marke ist unser nächstes Ziel", versprach Geigerseder zuversichtlich. Abschließend bedankte er sich auch für etliche Privat- und Firmenspenden von knapp 5000 Euro: „Wir freuen uns über jede kleine finanzielle Zuwendung und bedanken uns bei allen für dieses Engagement, hierfür Vergelt`s Gott", schloss Geigerseder diesen Tagesordnungspunkt.

Ausgeglichene Finanzbilanz Im Anschluss daran präsentierte Kassiererin Margot Patzlsperger der Versammlung eine ausgeglichene Finanzbilanz. Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter nutzte abschließend die Gelegenheit, um einmal persönlich für die aufopferungsvolle und ehrenamtliche Tätigkeit „Danke zu sagen". Dann würdigte der Rathauschef die Arbeit der First-Responder-Mannschaft für die Allgemeinheit ausführlich.

Text: Torsten Neuwirth

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser