"ein voller Erfolg"

Hauptversammlung der Jungen Union in Rott am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neue Vorstand der JU

Rott - Zunächst erinnerte Ortsvorsitzender Matthias Eggerl an die Aktivitäten und Erfolge des JU-Verbandes im vergangenen Jahr. Dabei kam etwa das von der JU organisierte Petersfeuer in Rott zur Sprache, „ein voller Erfolg“, den man in diesem Jahr wiederholen wolle.

Zudem setzte man unter anderem den Antrag durch, das Parken am Rotter Ausee für Fahrer von Motorädern mit maximal 125ccm Hubraum kostenfrei zu gestalten. Der Beschluss des Gemeinderats ging dabei sogar darüber hinaus. So soll dort ab dem kommendem Jahr das Parken für alle Motorräder auf einem dafür ausgewiesen Bereich gebührenfrei möglich sein. Auch in Zukunft wolle sich der Ortsverband weiterhin aktiv in die Gemeindepolitik miteinbringen.

So plane man etwa, sich mit der Möglichkeit einer Busverbindung zwischen Rott und Aßling zu beschäftigen. Aktuell ende diese Linie Richtung Rott in Schalldorf. „Die Erweiterung bis nach Rott ist dabei von großem Vorteil für Bürger, die in München studieren oder berufstätig sind“, so Matthias Eggerl.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Ortsvorsitzender Matthias Eggerl in seinem Amt bestätigt, als seine Stellvertreter wurden Oliver Dötterl, Iris Rottenfußer und Thomas Wollmannsperger gewählt. Schriftführer bleibt Michael Wimmer, das Amt des Schatzmeisters übernimmt in Zukunt Benedikt Barth. Als Beisitzer wurden Annemarie Winkelmair, Sebastian Binder, Martin Ametsbichler, Sebastian Mühlhuber, Heiko Simoneit und Elisa Einzinger in die Vorstandschaft gewählt.

Pressemitteilung Junge Union Rott am Inn

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser