Flugunfall in Zell am See

Kleinflugzeug kurz vor einer Bundesstraße abgestürzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Zell am See - Am Sonntagabend kam es zu einem Flugzeugabsturz in Zell am See. Ein Insasse soll sich dabei schwer verletzt haben.

UPDATE: Montag - 6.20 Uhr:

Es handelte sich um eine Maschine aus Tschechien, in denen vier Personen saßen. Nach dem Start kam es zu Komplikationen, so dass das Kleinflugzeug wenige Hundert Meter nach dem Start eine Bruchlandung hinlegte.

Ein Mann wurde dabei schwer verletzt ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Ein weiterer Mann und zwei Frauen kamen mit leichten Verletzungen relativ glimpflich davon. 

Erstmeldung: Sonntag - 19.50 Uhr

Nach Informationen der Agentur Aktivnews krachte das Kleinflugzeug direkt nach dem Start auf einen Acker. Der Unfallort soll sich direkt am Möbelhaus XXXLutz und in der Nähe der Bundesstraße B311 befinden. 

Der Flieger habe kein Feuer gefangen, sondern lediglich geraucht. Der Pilot sei schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Laut vol.at wurden drei weitere Personen leichter verletzter. 

Die Absturzstelle in Zell am See

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser