Unfall in Tirol

Landwirt (53) stürzt von Leiter - im Krankenhaus gestorben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Innsbruck - Am Samstagvormittag wollte stürzte ein Landwirt aus dem Bezirk Imst schwer. Die Notärzte konnten ihn nicht mehr retten. 

Am 14. Mai gegen 11:30 Uhr wollte ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Imst im Zuge von landwirtschaftlichen Tätigkeiten mittels einer Leiter in seinem Wirtschaftsgebäude auf den Tennenboden gelangen. Dabei rutschte die Leiter weg und der Mann stürzte aus ca 3,5 Meter zu Boden. 

Er wurde von seinem Sohn kurz danach bewusstlos am Boden liegend aufgefunden. Der Sohn setzte sofort einen Notruf ab und Angehörige sowie Nachbarn leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe. Der schwer verletzte Mann wurde nach der ärztlichen Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. 

In den Abendstunden des Samstag verstarb er dann schließlich in der Klinik Innsbruck an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser