Großer Einsatz in Tirol

Arbeitsunfall am Tuxer Ferner: Deutscher stürzt in Gletscherspalte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marhofen - Bei einem Unfall am Tuxer Ferner während Aufräumungsarbeiten stürzte ein Arbeiter aus Deutschland 10 Meter tief in eine Gletscherspalte. 

Am Freitag waren vier Bedienstete der Hintertuxer Gletscherbahnen mit Arbeiten am Tuxer Ferner mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt.

Gegen 15.53 Uhr brach einer der Arbeiter, ein 29-jähriger deutscher Staatsangehöriger, auf einer Seehöhe von ca 3000 Metern, durch eine „Schneebrücke“ (Schneeüberdeckung) und stürzte ca 10 Meter tief in eine Gletscherspalte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen am linken Oberschenkel.

Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte wurden mit dem Notarzthubschrauber Heli 4 und mit dem Polizeihubschrauber „Libelle“ zum Einsatzort geflogen. Der Verletze konnte von den Einsatzkräften gerettet und mit einem Pistengerät abtransportiert werden.

Am Einsatz waren Mitglieder der Bergrettung Tux, Liftangestellte mit 3 Pistengeräten der Hintertuxer Gletscherbahnen, die Besatzung des Notarzthubschraubers Heli 4, die Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle“ und ein Alpinpolizist beteiligt.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser